· 

Peloponnes Tour - Letzte Vorbereitungen

Es ist Freitag der 04.06.2021. Nach so langer Zeit steht der ausgiebige Sommerurlaub, auf den wir immer gewartet haben, vor der Tür. Fast schon unwirklich fühlt es sich an ab morgen über drei Wochen unterwegs zu sein. Am Mittag gehen nochmal einkaufen und packen die Kühlbox voll. Schokolade, ein paar Energy Drinks und kalten Tee. Dann holen wir noch die Maut-Plakette für die Schweiz, damit wir dafür unterwegs keine Zeit verlieren. 

 

 

Organisatorisch fehlt jetzt nur der PCR Test. Der darf bei der Einreise in Griechenland nicht älter als 72 Std sein. Daher haben wir den spätestens Termin gebucht: 17:30 Uhr. Zeitig passend kommen wir im Drive-In Testzentrum an. In einer Tiefgarage befinden sich zwei Schlangen, die nach und nach abgefertigt werden und Proben nehmen. Sehr unproblematisch geben wir unsere Probe ab und hoffen nun, dass uns nicht das Schlimmste passiert: Ein positives Ergebnis. Doch das erfahren wir erst innerhalb der nächsten 24 per Mail.

 

Wieder zu Hause versuchen wir nochmal alle Unterlagen durchzugehen. Grenzen und Corona sind doch etwas kompliziert. Also packen wir einzelne Päckchen von Dokumenten in Klarsichthüllen, um auch hier gut sortiert und vollständig zu sein. Beim Einschlafen packt mich kurz eine zweite Sorge: Wird Momo den Anforderungen gerecht, werden wir das Gelände gut meistern können? Ist der Trailhawk wirklich hoch genug? Irgendwann übernimmt ein erholsamer Schlaf und treibt alle Sorgen fort. Ändern können wir nun eh nichts mehr.